Eigenbluttherapie

Zur Eigenblutbehandlung entnimmt man eine kleine Menge Blut aus der Vene und injiziert diese direkt in den Gesäßmuskel. Unmittelbar danach kommt es an der Injektionsstelle zu lokalen Entzündungsvorgängen, die eine Kette von Folgereaktionen auslösen, die die Abwehrkräfte mobilisieren und das Immunsystem aktivieren.

Indikationen

  • Allergien
  • Hautkrankheiten (Neurodermitis, Ekzeme, Herpes…)
  • Infektanfälligkeit
  • Chronische Erkrankungen
Eigenblutbehandlung

Schaumburgstr. 7  •  45657 Recklinghausen  •  02361 / 38 41 570

Kartenausschnitt Recklinghausen

BDHVFO
Mitglied im Bund Deutscher Heilpraktiker und im Verband Freier Osteopathen

Impressum

© 2016 by Diana Pieck
Design by Ruben Philipp